- Kreuzbund Diözesanverband München und Freising e.V. - https://www.kreuzbund-muenchen.de -

Singles

Singles waren bisher in der Suchtselbsthilfe des Kreuzbundes noch nicht als eigenständige Zielgruppe benannt. Die gesellschaftliche Entwicklung und die Statistik des Kreuzbund-Bundesverbandes zeigen aber auf, wie sinnvoll und notwendig hier eine Neuorientierung ist. Etwa 29 % der Gruppenbesucher in Kreuzbundselbsthilfegruppen sind allein lebend, davon sind 16,5 % Männer und 12,5 % Frauen. Ein Großteil der Singles wird entsprechend der Altersstruktur der Gruppenmitglieder im Alter von 55 – 65 Jahre alt sein, also in einem Alter, in dem die Kinder aus dem Haus sind und eine Orientierung für den so genannten 3. Lebensabschnitt ansteht. Besonders Männer kommen mit dem Leben als Single nicht so gut zurecht und sind nach Untersuchungen krankheitsanfälliger als Männer in der gleichen Altersgruppe, die in Beziehungen leben oder als Frauen.

Einsamkeit ist ein ernst zu nehmender Stressfaktor, der den Menschen anfällig für Erkrankung macht. Ein gutes soziales Netzwerk hat eine (be-)schützende Wirkung bei Belastungssituationen, es wirkt wie ein Puffer, der Stress reduziert. Ein Mangel an sozialer Unterstützung macht den Menschen deutlich verletzbarer.

Indem der Kreuzbund “Singles” als eigenständige Zielgruppe in den Blick nimmt, kann er die Integrationsleistung, die Singles in der Regel alleine vollbringen müssen, unterstützen. Dadurch wollen wir der Vereinsamung und Suchtmittelrückfälligkeit von allein lebenden Menschen vorbeugen.

Wir wollen in unseren Gruppen den Austausch mit anderen Single-Frauen und -Männer fördern, um einen guten Umgang mit dem Single-Sein zu finden und Rückzugstendenzen entgegenzuwirken. Wir bieten auch zu dieser AE zielgruppenspezifische, selbstwertfördernde Seminare an.

Ansprechpartnerin im DV München und Freising
Lilo Poschenrieder
Telefon: (0 89) 59 08 37 77 (Kreuzbund-Geschäftsstelle)
E-Mail: info@kreuzbund-muenchen.de [1]