- Kreuzbund Diözesanverband München und Freising e.V. - https://www.kreuzbund-muenchen.de -

Angehörige in der Sucht-Selbsthilfe

Memorandum der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS)

Der Vorstand der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) hat ein Memorandum zum Thema „Angehörige in der Sucht-Selbsthilfe“ beschlossen. Es basiert auf Vorarbeiten des DHS-Fachausschusses Selbsthilfe. Das Memorandum ist als Download am Ende des Artikels hinterlegt.

Die Hilfestellung für Angehörige ist dem Kreuzbund Diözesanverband München und Freising e.V. sehr wichtig. Angehörige sind in all unseren Gruppen herzlich willkommen, auch wenn der betroffene Partner keine (oder noch keine) Gruppe besucht. Wir haben natürlich für hilfesuchende Angehörige auch spezielle Angebote wie Angehörigengesprächskreise, Angehörigengruppe, Frauengruppen:

Angehörigengruppe Bad Reichenhall
Hildegard Lettl, Tel. 08651/3114
Angehörigengesprächskreis Kolbermoor
Karolina Knörr, Tel. 08036/4349
Angehörigengesprächskreis München
Renate Selzer, Tel. 089/66611866
Frauengruppe Prien III
Sonja Egger, Tel. 08031/9089123
Frauengruppe Amethyst Wasserburg
Maria Niedermayr, Tel. 08071/3573

Sonja Egger
Arbeitsbereich Familie als System

Quelle: Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS)

Memorandum - Angehörige in der Sucht-Selbsthilfe [1]
Memorandum_Angehörige_in_der_Sucht-Selbsthilfe.pdf
27. September 2013
148.2 KB
6 Downloads